Dispokredit

Verzichten Sie auf nichts

Ihr individueller Dispositionskredit macht Sie absolut flexibel. Wenn Sie spontan kleinere Wünsche finanzieren möchten. Oder um vorübergehende Engpässe zu überbrücken. Beim Dispokredit können Sie Ihr Girokonto bis zu einer bestimmten Obergrenze überziehen. Einzige Voraussetzung sind regelmäßige Einkünfte auf Ihrem Konto. Die Höhe Ihres persönlichen Dispokredits orientiert sich dabei an der Höhe dieser monatlichen Einzahlungen. Der Zinssatz für den Dispokredit ist variabel. Selbstverständlich müssen Sie die Zinsen nur für den Betrag bezahlen, der auch tatsächlich von Ihnen in Anspruch genommen wird. Weiterer Vorteil: Genauso variabel wie Sie Ihren Dispokredit nutzen können zahlen Sie ihn auch zurück! Keine festgelegten Raten. Einfach mit den regelmäßigen Einkünften auf Ihrem Konto.

Übrigens:
Wenn Ihr Dispokredit nicht ausreicht und Sie über einen längeren Zeitraum eine höhere Kreditlinie benötigen – z.B. wegen unvorhergesehener zusätzlicher Ausgaben – bietet sich eine Umwandlung in einen Anschaffungskredit an. Mit festen Raten und evtl. günstigeren Zinsen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung – über eMail, telefonisch oder besuchen Sie uns.

Aktuelle Konditionen

Sollzinssatz für eingeräumte Überziehungsmöglichkeiten (Dispositionskredite) 10,95 % p.a.
Sollzinssatz für geduldete Überziehungen (Kontoüberziehung) 15,95 % p.a.

Hinweis bei längerer Nutzung des Dispositionskredites

Kunden, die Ihren Dispositionskredit über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten zu mehr als 50 Prozent des vereinbarten Höchstbetrages in Anspruch genommen haben, werden hierauf künftig hingewiesen. Denn der Dispositionskredit dient dazu, die finanzielle Flexibilität kurzfristig zu verbessern und sollte lediglich kurzfristig genutzt werden. Für unsere Kunden, die den Dispositionskredit über einen längeren Zeitraum nutzen, existieren gegebenenfalls Kreditprodukte, die für den konkreten Finanzierungsbedarf kostengünstiger sind. Der neue Hinweis soll unsere Kunden auf eine bereits längere Inanspruchnahme des Dispositionskredites aufmerksam machen und sie für die damit verbundenen Kosten sensibilisieren. Der neue Hinweis wird künftig zeitgleich mit dem aktuellen Rechnungsabschluss übermittelt, der – wie bisher schon – u. a. Angaben zu den angefallenen Sollzinsen enthält. Darüber hinaus enthält der Hinweis auch eine Angabe zum aktuellen Sollzinssatz der Hüttenberger Bank eG für Dispositionskredite.

Für einige Kunden dürfte dieser Hinweis ein guter Anlass sein, um das Beratungsangebot der Hüttenberger Bank eG in Anspruch zu nehmen!

Die neuen gesetzlichen Beratungspflichten

Bei Dispositionskrediten unterbreiten wir unseren Kunden ein Beratungsangebot, wenn sie ihren Dispositionskredit

  • ununterbrochen über einen Zeitraum von sechs Monaten und
  • durchschnittlich in Höhe eines Betrages in Anspruch genommen haben, der 75 Prozent des vereinbarten Höchstbetrages übersteigt.

Wir unterbreiten unseren Kunden bei geduldeten Überziehungen ein Beratungsangebot, wenn

  • Die Kunden eine Überziehung ununterbrochen über einen Zeitraum von mehr als drei Monaten in Anspruch genommen haben und
  • der durchschnittliche Überziehungsbetrag die Hälfte des durchschnittlichen monatlichen Geldeingangs innerhalb der letzten drei Monate auf dem Konto übersteigt.

In dem Beratungsgespräch werden – entsprechende Bonität vorausgesetzt – kostengünstigere Finanzierungsalternativen geprüft. Wir klären unsere betroffenen Kunden über die Folgen der weiteren Nutzung der Überziehungsmöglichkeiten auf und geben gegebenenfalls Hinweise zu weiteren, geeigneten Beratungseinrichtungen.